Praktische Tipps für Allergiker

Für Pollenallergiker

  • abends duschen und Haare waschen
  • regelmäßig die Wohnung feucht wischen
  • nur an regnerischen Tagen ausgiebig lüften bzw. wenn die Pollenbelastung am niedrigsten ist (in ländlichen Gebieten abends, in städtischen Gebieten in den frühen Morgenstunden)
  • Wäsche nicht im Freien trocknen
  • Schuhe und Oberbekleidung im Eingangsbereich lassen
  • Pollenfilter für Autos nutzen
  • Informieren Sie sich anhand des Pollenkalenders oder über den 
    Polleninformationsdienst, wann „Ihre“ Pollen in der Luft am zahlreichsten sind

Für Milbenallergiker

  • Bettwäsche jede Woche wechseln und bei min. 60 °C waschen
  • Plüschtiere einen Tag in die Kühltruhe legen
  • spezielle Matratzenbezüge („Encasing“) nutzen
  • bei der Einrichtung möglichst auf Polstersessel, Teppichböden, Felle u.Ä., zumindest im Schlafraum, verzichten
  • Ventilatoren meiden
  • spezielle Filter für Staubsauger nutzen
  • Urlaub oberhalb 1.200 m (über dem Meeresspiegel) bevorzugen
  • häufiger und feucht Staub wischen, am besten aber nicht vom Betroffenen selbst

Für Schimmelpilzallergiker

  • gründliche Sanierung der Wohnung
  • keine Luftbefeuchter oder Klimaanlagen nutzen
  • Zimmerpflanzen und Hydrokulturen abschaffen
  • die Wohnung nicht auskühlen lassen
  • im Bad nach dem Baden/Duschen immer gut lüften
  • Obst und Gemüse vor dem Essen schälen
  • Kühlschrank regelmäßig reinigen
  • Kompost nicht unter einem Fenster anlegen